Schöne Achseln für den Sommer

Geposted von Elaine Perine am

Gepflegte Achseln sind ganz besonders in den Sommertagen unverzichtbar. Wer bei den ersten Sonnenstrahlen seine Arme lüften will, kann Haarstoppeln und dunkle Flecken in der Achsel nicht gebrauchen. Wie Frau verfärbte Achseln und dunkle Flecken in der empfindlichen Körperregion loswird, lest ihr hier.
 
Warum ist die Achselhaut dunkler?
Es gibt unterschiedliche Ursachen warum die Achselhaut dunkler erscheint als die restliche Körperhaut. Zum einen können die Haarwurzeln durch die dünne, empfindliche Achselhaut durchschimmern. Ein dunkler Schimmer kann außerdem durch nachwachsende Haare zu sehen sein und als störend empfunden werden. Hautirritationen die durch die Rasur entstehen sowie erblich bedingte Pigmentstörungen sind ebenfalls Ursachen für dunkel gefärbte Achselhöhlen. Ebenso können Deodorants die Haut verfärben: Frauen die helle und empfindliche Haut haben, sollten hier aufpassen und auf hochverträgliche Inhaltsstoffe in Deodorants achten. Auch eine Pilzinfektion der Achselhöhlen kann dazu führen, dass sich die Haut verfärbt und in seltenen Fällen auch braun bleibt. Hier kann der Dermatologe eine Salbe gegen Hautpilz verschreiben, die ebenso die Verfärbungen behebt.
 
Achseln aufhellen – das How-To:
Um die Achseln zum Strahlen zu bringen, lassen sich folgende Tipps anwenden.
 
1.     Peeling: Ist die Haut in den Achseln durch das Deodorant verfärbt, wird ein sanftes Duschpeeling angeraten. Formeln mit aufhellenden Extrakten wie beispielsweise Birken Extrakt, können sich ebenfalls vorteilhaft auf die Haut auswirken. Zusätzlich sollte das Deodorant umgestellt werden. Hier werden von Dermatologen Produkte ohne Aluminium und Alkohol empfohlen.


2.     Zitronensaft: Ein wenig Zitronensaft mit Wasser verdünnt, kann ebenfalls aufhellend wirken und die Achseln zum Strahlen bringen.
3.     Kurkuma Maske: Vor dem Duschen aufgetragen ist eine Maske aus Kurkuma Pulver und Zitronensaft eine gute Möglichkeit um die Haut von dunklen Schatten zu befreien.


4.     Kokosöl: Die Wunderwaffe der Kosmetik pflegt die empfindliche Haut nicht nur geschmeidig – Kokosöl hellt auch stufenweise auf. Angenehmer Side-Effekt ist der angenehme Sommer Geruch nach Kokos.


5.     Schonende Haarentfernung: Um dauerhaft Verfärbungen und Pigmentflecken zu vermeiden, sollte auf eine schonende Haarentfernung umgestellt werden. Bei der Nassrasur ist dabei besonders darauf zu achten, dass die Klingen regelmäßig gewechselt werden. Regelmäßiges Waxing oder Sugarring kann ebenfalls einen positiven Effekt haben. Bei Enthaarungscremes ist auf pflegende Inhaltsstoffe zu achten, die die Haut nicht irritieren.


6.     Aufhellende Körpercremes: Eine nachhaltige und dauerhafte Möglichkeit die Haut der Achselhöhlen sukzessive aufzuhellen, sind Körpercremes mit Whitening-Komplex. Dazu eignet sich die ELAINE PERINE Whitening Creme Body. Sie enthält natürliche Kräuterextrakte, die die Haut schonend von dunkel schimmernden Partien und Pigmentflecken befreit. Sie kann je nach Bedarf auch an den Ellbogen, Knien und Innenschenkeln verwendet werden.


7.     IPL Laser: Wer besonders stark unter dunklen Verfärbungen der Achselhöhlen leidet, kann diese beim Dermatologen mit einem IPL-Laser behandeln lassen.

← Älterer Post